Avidus \\ BLACK \\ Büro für digitale Strategie, Wiesbaden

avidus \ a \ um (aveo¹) (lateinisch!): 1. (be)gierig (nach: Gen.; ad od. in m. Akk.; Inf.) [ laudis; sermonum redselig; ad pugnam; in novas res; committere pugnam ]; 2. habsüchtig [ gens ]; 3. gefräßig (manchmal), unersättlich [ iuvencae; convivae; mare alles verschlingend], 4. leidenschaftlich (ganz sicher) ...

Avidus ist ein Büro für digitale Strategie.

Verstehen Sie uns aber bitte nicht als „noch so eine“ Strategieberatung für digitale Future Trends, mit viel Buzz im Jargon und noch mehr PPT im Gepäck ;-)

Klingt frech, ist es auch, aber dahinter verbirgt sich weniger formuliertes Kalkül - es ist eher massive Überzeugung: Weil es nach unserer Ansicht insbesondere in der Begleitung von digitalen Transformationsprozessen definitiv nicht ausreicht, nur im richtigen Moment mit einer 100-Seiten starken Strategiepräsentation und einer klaren Marschrichtung zu glänzen.

Wir ziehen es vor, die strategischen Veränderungen, die wir wir beim Kunden anstoßen, auch bis zum Ende zu begleiten und somit nicht das Schicksal vieler Kollegen zu erleiden - nämlich folgenlos richtig zu sein.

Unser Ansatz vereint im Kern eine langjährige Expertise im adaptieren Experience Design mit der fundierten Theorie einer zeitgemässen BWL, d.h. auf der einen Seite erwartet Sie mit uns an Ihrer Seite eine Beratungsqualität im klassischen Sinn, auf der anderen Seite versuchen wir mit komplementären Perspektiven, Fähigkeiten und Methoden parallel zum Strategieprozess auch eine aussagekräftige Umsetzungstiefe mitzuliefern.



Wir leben in einer Zeit, in der neue Technologie multipliziert mit Geschwindigkeit die gesamte Ökonomie permanent auf den Kopf stellt. Und irgendwie beschleicht uns ja auch immer öfter das Gefühl, dass die Uhren jeden Tag etwas schneller zu ticken scheinen. „Die Zeiten werden nie wieder so langsam sein wie jetzt“ – mit dieser schönen Formulierung versuchte Thomas de Buhr, CEO von Twitter Deutschland, jüngst auf einem Kongress die längst so typische Atmosphäre zwischen Hype und digitaler Realität einzufangen: Neue Produkte und Services werden im Sekundentakt auf den Markt geworfen, klassische Geschäftsfelder und ihre Margen geraten zunehmend unter Druck. Ganze Branchen beginnen wie vom Blitz getroffen auf einmal an zu wanken. Die Disruption avanciert zum Wunderwort der aktuellen Now Economy.

Dazu ist die Erwartungshaltung und die Ungeduld der Kunden in den letzten Jahren über alle Branchen hinweg gewaltig gestiegen. Im mobilen Hier & Jetzt müssen Informationen, Dienstleistungen und die Möglichkeiten zum Shopping mit wenigen Klicks verfügbar sein - nur dann klingelt auch die Kasse. In der Konsequenz müssen Unternehmen und Ihre Marken in der Ansprache Ihrer Zielgruppen immer schneller werden – und vor allem immer schneller sein als ihre Konkurrenz.

Advertising is not an art form.
It’s about selling more stuff more often to more people for more money.

Sergio Zyman, Ex-CMO Coca-Cola und Autor



Die Fähigkeit, abseits von etablierten Geschäftsfeldern und Verkaufszahlen in neuen und bis dato unerforschten Service- und Nutzenkategorien denken und entwickeln zu können, wird von Tag zu Tag immer wichtiger.

Am Ende ist es nicht selten der Verdienst einer neuen Geisteshaltung, ob man in einem digitalen Transformationsprozess auf Veränderungen nur reagiert und mitläuft oder ob man sie selbst einleitet und aktiv gestaltet.

CREATIVE LAB

Disruption hat viel mit neuen Technologien zu tun. Und viel mit neuen Märkten. Disruption hat aber auch viel mit Mentalität zu tun und der Fähigkeit, das Hier und Jetzt bewusst mit Kreativität zu erfassen, offen zu sein für Impulse von außen und den Blick dafür nicht zu verlieren, was in den Köpfen der Konsumenten so fundamental wichtig ist: Freude, Begeisterung, Liebe, Lachen, Vertrauen und Loyalität.

Im CREATIVE LAB widmen wir uns als erstes Ihrer unternehmerischen DNA, analysieren ihre Produkte und Services im aktuellen digitalen Kontext und dechiffrieren die maßgebliche Customer Journeys.

Sind anschliessend die Chancen und Risiken der relevanten Touchpoints einmal für alle Beteiligten greifbar ausformuliert, ist der Weg frei für kreatives Neuland. Wir helfen ihnen mit komplementären Denkansätzen und Arbeitsmodellen dabei, die Phantasie auch mit dem nötigen Systemdenken real werden zu lassen.

Digital Thinking \ Digital Assets \ Digital Transformation \ 360° \ Content Mining \ Storyscaping \ Experience Mapping \ System Mapping \ Connected \ Mobile \ Non-Linear \ Native

PRODUCT DEV

„Think in products, not in features - and fall in love with a problem, not with a specific solution“. Charmanter als Laura Javier, Product Designerin bei Facebook, kann man die tiefgreifende Herausforderung wohl nicht in Worte fassen, wenn es darum geht, den Nutzen und das Potential von digitalen Produkten und Dienstleistungen konsequent zu hinterfragen und mit Substanz anzureichern.
In der PRODUCT DEV stellen wir uns dieser Aufgabe.

Product Thinking verändert hier definitiv die Perspektive, unabhängig von Device und Kontext. Die Intension und die Motivation eines Konsumenten aktiv abzuholen, indem man eine Onlinepräzenz oder Applikation darauf reduziert, das sie einfach einen Job zu leisten hat, ist hier die primäre Pflicht. Erst dann folgt die Kür in Form von Features. Wir helfen Ihnen dabei, Ihre Anwendungen in dieser Reihenfolge systematisch und erfolgsversprechend aufzubauen.

Research \ Benchmark Analyse \ Szenarios \ Storyboards \ User Journeys \ Use Cases \ Sketches \ Mockups \ Prototypes

SENIOR UXD

Erfolgreiches Product Thinking liefert auch das Fundament für eine nachhaltige User Experience (UX). Ist eine Anwendung erst einmal modellhaft auf seine Kernaufgabe reduziert, können die verantwortlichen Produkt- und UX-Designer (UXD) die richtigen Fragen stellen und mit den entsprechenden Features antworten. Die Krux besteht allerdings darin, die relevante Komponenten so zu etablieren, das sie sowohl autark als auch im Zusammenspiel ausgewogen und zielgerichtet auf den Kernnutzen der Anwendung einzahlen.

Eine nachhaltige UX ergibt sich nicht einfach durch die Summe aller Features. Am Ende entscheidend ist der Faktor, wie gut eine Anwendung als Gesamtkonzept seine Kernaufgabe erfüllt und damit das originäre Bedürfnis des Konsumenten befriedigt.

In der Rolle eines SENIOR UXD helfen wir Ihnen und ihrem Team dabei, die richtigen Fragen zu stellen und die besten Antworten zu finden. Und wir sorgen gerne dafür, dass die Produktphilosophie auch über die Zeit immer präsent bleibt und das Featureset nicht aus der Balance gerät.

Scrum \ Concept of Fit \ Connectivity Planning \ UX Direction \ Task Analyse \ UX Requirements \ UX Testing \ UX Reports

Neben der ganzheitlichen strategischen Beratung arbeiten wir gerne auch konkret projektbezogen im Bereich der Konzeption.

Seit über 10 Jahren arbeiten wir jetzt schon im Bereich Strategie & Konzeption für digitale Medien - sowohl für namhafte Agenturen als auch für kleine und mittelständische Unternehmen in ganz Deutschland. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie mehr über uns und unsere Projekte erfahren möchten sind wir gerne für Sie da. Ihr Ansprechpartner ist Frank Krabbenhöft.

Wir freuen uns auf Ihren Kontakt.

+49 611 411 80 18
hey@avidus.black

@Xing
@Linkedin
@Twitter
@Medium
@Behance
@Instagram